Kontron verzeichnet Rückgang im ersten Quartal
Umsätze mit Kleinstcomputern sinken

Der Kleinstcomputer-Hersteller Kontron hat im ersten Quartal 2002 weniger umgesetzt als im Vorjahreszeitraum. Der Fusionspartner Jumptec konnte indes seinen Umsatz steigern.

Reuters ECHINGEN. Der Umsatz sei in den ersten drei Monaten dieses Jahres auf rund 47 Millionen Euro von rund 56 Millionen Euro im Vorjahr zurückgegangen, teilte das im Nemax 50 gelistete Unternehmen am Donnerstag in Eching bei München mit. Im vierten Quartal 2001 hatte sich der Umsatz auf 48 Millionen Euro belaufen. Den Auftragsbestand mit Stand vom 31. März bezifferte der Computerhersteller, der sich im Juni mit dem ebenfalls am Neuen Markt gelisteten Konkurrenten Jumptec zusammenschließen will, auf über 50 Millionen Euro.

Der Fusionspartner Jumptec konnte unterdessen nach eigenen Angaben seinen Umsatz im ersten Quartal um 27 Prozent auf rund 21 Millionen Euro steigern. Zusammen verfügten die beiden Unternehmen zurzeit über einen Auftragsbestand von rund 100 Millionen Euro, hieß es bei Kontron. Für das Gesamtjahr rechnet die fusionierte, neue Kontron nach früheren Angaben mit einem Umsatz auf pro-forma Basis von rund 390 Millionen Euro. Da Jumptec erst ab Jahresmitte konsolidiert werde, werde der ausgewiesene Umsatz aber nur bei rund 330 Millionen Euro liegen. Im Zuge der Fusion erwartet das zusammengeschlossene Unternehmen 2002 außerordentliche Abschreibungen von drei bis sieben Millionen Euro.

Mitte Dezember hatten die beiden Gesellschaften ihre Verschmelzung bekannt gegeben. Bis 2003 versprechen sich die beiden Firmen durch den Zusammenschluss Einsparungen von 25 Millionen Euro. Die Zustimmung der Aktionäre steht noch aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%