Konzentration auf Deutschland
Software-Hersteller Abit verkauft US-Geschäft

Der am Neuen Markt notierte Software Abit AG-Hersteller hat sich im Zuge seiner Restrukturierungen von den US-Aktivitäten getrennt und wird sich künftig auf den Ausbau des Geschäftes in Deutschland konzentrieren.

Reuters MEERBUSCH. Der Software-Spezialist für Kredit- und Forderungsmanagement teilte am Donnerstag in Meerbusch mit, Abit nehme durch den Verkauf der US-Gruppe nach Abzug noch ausstehender Verpflichtungen 1,5 Millionen Euro ein. Der Verkaufspreis liege mit 5,8 Millionen US-Dollar oberhalb des bilanziellen Buchwertes im Konzern. Die Konsolidierung der Abit-Gruppe sei mit dieser Transaktion weitgehend abgeschlossen. Künftig werde sich die Firma auf den Ausbau ihrer Aktivitäten in Deutschland konzentrieren, hieß es weiter.

Das Verluste schreibende Unternehmen hatte jüngst angekündigt, 2002 vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen wieder ein ausgeglichenes Ergebnis anzupeilen. Die Abit-Aktie legte am Vormittag um mehr als 13 Prozent auf 1,90 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%