Konzentration auf Kerngeschäft
Escada verkauft Parfüm-Geschäft an Wella

Der Luxusmode-Konzern Escada will seine Parfüm- Sparte an den Kosmetikkonzern Wella verkaufen. Wella solle Anfang April über die Pariser Rochas S.A. alle Anteile an der Escada Beauté Group übernehmen, teilte die Escada AG am Montag in München mit.

dpa MÜNCHEN. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Rochas ist eine Tochter der Cosmopolitan Cosmetics GmbH, in der Wella seit 1997 ihre Duft- und Kosmetik-Aktivitäten gebündelt hat. Durch den Verkauf wolle Escada sich stärker auf das Kerngeschäft Mode konzentrieren. Die Rechte an der Marke Escada sollen weiterhin bei Escada bleiben. Mit Wella sei aber ein langfristiger Lizenzvertrag zur Vermarktung von Düften und Kosmetika geschlossen worden. Der Verkauf der Parfüm- Sparte müsse noch vom Kartellamt genehmigt werden.

Die Escada Beauté Gruppe erzielte im vergangenen Geschäftsjahr 2000/2001 (31. Oktober) mit Parfüm unter der Marke Escada einen Umsatz von 51 Mill.Euro. Der gesamte Konzern war wegen der Konsumflaute nach den Terroranschlägen in die roten Zahlen gerutscht. Der Fehlbetrag belief sich auf etwa 25 Mill. Euro. Der Umsatz stieg nur um vier Prozent auf 845 Mill. Euro. Die genauen Zahlen will Escada an diesem Dienstag (5. März) bekanntgeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%