Konzentration auf Kerngeschäft
Escada will Umsatz seines Markenprodukts verdoppeln

Der Modekonzern Escada will den Umsatz in seiner Kern-Luxusmarke "Escada" bis 2010 auf 1 Mrd. Euro verdoppeln.

Reuters MÜNCHEN. "Die Umsatzmilliarde für die Marke Escada ist zugegeben ein ehrgeiziges Ziel, aber ein realitisches", sagte Vorstandschef Wolfgang Ley am Mittwoch auf einer außerordentlichen Hauptversammlung in München dem Redemanuskript zufolge. Bis 2010 solle der Umsatz der Marke Escada von derzeit 500 Mill. Euro auf 1 Mrd. Euro steigen. Davon sollten 600 Mill. auf die Escada-Kollektionen, 300 Mill. Euro auf Lizenzen und 100 Mill. Euro auf Accessoires entfallen.

Escada konzentriert sich derzeit auf sein Kerngeschäft, nachdem der Damenmode-Hersteller im Geschäftsjahr 2000/2001 (zum 31. Oktober) wegen hoher Lagerbestände in die roten Zahlen gerutscht war. Bis 2003 sollen alle nicht zum Kerngeschäft gehörenden Bereiche verkauft werden. Für dieses Geschäftsjahr ist eine Rückkehr in die Gewinnzone angekündigt.

Die Aktionäre sollten am Nachmittag über eine Umwandlung der stimmrechtslosen Vorzugsaktien in stimmberechtigte Stammaktien abstimmen. Damit will das im MDax notierte Unternehmen aus Aschheim bei München verstärkt institutionelle Investoren gewinnen. Die Escada-Titel legten bis zum Nachmittag gegen den Trend um ein Prozent auf knapp 16 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%