Konzentration auf Kerngeschäft fördert die Ertragskraft
Südzucker: Stabiler Rahmen

Seit Jahresbeginn kletterte die Südzucker-Aktie um acht Prozent. Die Titel des größten europäischen Zuckerproduzenten sollten weiterhin Stärke zeigen.

DÜSSELDORF. Zwar ist für das Ende Februar abgeschlossene Geschäftsjahr 2001/02 nur mit einem um 2,4 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro gestiegenen Konzernumsatz zu rechnen. Doch das geplante Plus des operativen Ergebnisses um 17 Prozent wird nach Managementangaben übertroffen. Im Vorjahr lag es bei 392 Millionen Euro.

Die konsequente Konzentration auf die Kerngeschäftsfelder Zucker/Süßungsmittel sowie Tiefkühlkost (Alberto-Pizza) wirkte sich somit positiv auf die Ertragskraft aus. Der Kauf des ertragsstarken französischen Zuckerproduzenten Saint Louis Sucre (SLS) brachte Südzucker eine bedeutende Stellung auf dem französischen Markt. Auch in anderen EU-Staaten wie Belgien und Holland sind die Mannheimer vertreten. In Osteuropa bestimmt Südzucker als Marktführer das Tempo. Bis zur Neuordnung des EU-Zuckermarktes 2006 operiert die Gesellschaft unter stabilen Rahmenbedingungen. Die mit einem KGV von nur elf (2002/03) bewertete Aktie bietet Schutz vor den Unbilden der Börsenlage.

Quelle: Wirtschaftswoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%