Konzept für Rücknahme des Insolvenzantrags
MPC-Gruppe will Wünsche kaufen

Die Hamburger MPC Münchmeyer Petersen & Co. GmbH (MPC Holding), die im Maschinen- und Schiffbau sowie im Handel tätig ist, will die hochverschuldeten Wünsche AG übernehmen.

lip HAMBURG. "Wir haben mit dem Wünsche-Vorstand ein Konzept erarbeitet, wodurch eine Rücknahme des Insolvenzantrages möglich ist", erklärt Axel Octavio Schröder, geschäftsführender Gesellschafter der MPC Holding, dem Handelsblatt.

Die Wünsche AG (Joop, Cinque, Jansen, Miles) hatte am Freitag Antrag auf Insolvenz gestellt, nach dem das bereits von der MPC Holding und den kreditgebenden Banken verhandelte Sanierungskonzept auf Grund von Fristen nicht mehr abgesegnet werden könnte.

Das MPC-Konzept sieht laut Schröder zunächst einen harten Kapitalschnitt sowie eine anschließende Erhöhung des Grundkapitals für den finanziell überschuldete Wünsche AG vor. Damit soll der Mischkonzern wieder auf ein gesundes, finanzielles Fundament gestellt werden. In Börsenkreisen wird von einem Kapitalschnitt von 20 zu 1 ausgegangen, da die Wünsche Holding das Geschäftsjahr 2001 voraussichtlich mit einem Verlust von rund 150 Mill. DM abschließen wird.

In die finanziell entschuldete Textilgruppe will MPC dann ihren konsumnahen Bereich einbringen, der die Handelssparte von Wünsche mit den beiden Tochtergesellschaften Miles und Jansen Textil ergänzen soll. Er umfasst die Siemssen & Co. GmbH, die sich auf den Handel mit Unterhaltungselektronik spezialisiert hat, sowie die Pharma Impuls-Gruppe. Sie betreibt das Geschäft mit OTC-Arzneiprodukten.

Für die Joop GmbH hat MPC keine Verwendung. Sie soll herausgelöst und an einen im Modebereich erfahrenen Konzern veräußert werden. Für den Verkauf sei aber vor allem die BHF-Bank verantwortlich, da die Joop-Geschäftsanteile an das Kreditinstitut verpfändet seien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%