Konzern steht weiter zu defizitärem Halbleitergeschäft
Motorola bekräftigt Prognose für 4. Quartal

Der US-Mobilfunkhersteller Motorola Inc hat seine Prognose für das vierte Quartal bekräftigt. "Wir haben einen Ausblick vor 30 Tagen gegeben, und es gibt keinen Grund, diesen zu ändern", sagte Ed Gams, Senior Vice President und Investor-Relations-Direktor bei Motorola am Dienstag bei einer Telefonkonferenz in New York.

Reuters NEW YORK. "Die Prognose vom Oktober hat noch immer Gültigkeit", fügte er hinzu. Motorola ist der zweitgrößte Hersteller von Mobilfunktelefonen in der Welt. Motorola-Chef Chris Galvin sagte zudem, dass das Unternehmen zu seinem angeschlagenen Halbleitergeschäft stehe. Die Sparte habe kürzlich einen Auftrag im Wert von einer Milliarde Dollar erhalten.

Der US-Halbleiterhersteller Texas Instruments (TI) hatte an diesem Dienstag ebenfalls seine Umsatzprognose für das vierte Quartal bekräftigt. Das Unternehmen erwarte weiterhin, dass der Umsatz im vierten Quartal rund zehn Prozent zum dritten Quartal fallen werde, sagte Finanzchef Bill Aylesworth bei einer Konferenz. Er bestätigte damit eine gleich lautende Mitteilung des Unternehmens vom Dienstag an die US-Wertpapieraufsicht SEC, in der es zudem hieß, der Umsatz mit Halbleitern werde in den letzten drei Monaten des Jahres im Vergleich zum dritten Quartal rund fünf Prozent zurückgehen. "Es scheint, das dritte Quartal hat den Boden für die Halbleiterbestellungen markiert, und der Boden für den Umsatz sollte im vierten Quartal gesetzt sein", hieß es in der Mitteilung weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%