Konzern verbündet sich in der Digitalfotografie mit führenden Wettbewerbern
Kodak tritt mit neuem Printsystem gegen Fuji an

Der angeschlagene amerikanische Fotoriese Eastman Kodak hat neue Verbündete bei seinem Wandel hin zu einem digitalen Unternehmen gefunden.

pos DÜSSELDORF. Zusammen mit den führenden Konkurrenten Konica Minolta, Nikon, Olympus, Pentax, Ricoh und Sanyo soll ab 2005 ein Standard für unkompliziertes und sofortiges Ausdrucken von Digitalfotos ohne PC-Einsatz etabliert werden. Das teilte Kodak vor heute in Köln beginnenden Messe Photokina mit.

Das "Imagelink" genannte System tritt damit gegen den Direkt- druck-Standard "Pictbridge" von Fuji an, dem unter anderem auch der Weltmarktführer bei Digitalkameras Canon sowie Sony und Olympus angehören.

Mit Fuji und Kodak treffen zwei alte Bekannte auf dem Markt für Fotofinishing aufeinander. In der Zeit analoger Technik hatten sie sich den Markt für chemische Filme und Fotoabzüge weitgehend aufgeteilt. Heute versuchen sie, sich in Rekordzeit in digitale Konzerne zu wandeln. Grund: Die Nachfrage nach traditionellen Ausdrucken, Filmen und nach Instant-Filmkameras befindet sich praktisch im freien Fall. Der Markt für chemische Filme dürfte nach Branchenschätzungen dieses Jahr um elf Prozent auf 2,4 Mrd. Stück schrumpfen. 2003 hatte Kodak angekündigt, Tausende von Arbeitsplätzen vor allem in Filmfabriken abzubauen.

Jetzt gibt es wieder Licht am Ende des Tunnels. Kodak will nach eigenen Angaben bereits nächstes Jahr mehr als fünfzig Prozent seines Umsatzes mit Digitaltechnik erzielen. 2003 wurden im Konzern rund 1,3 Mrd. Dollar umgesetzt.

Bei dem Imagelink Drucksystem genügt es, die Digitalkameras auf einen kleinformatigen Fotodrucker aufzustecken und den Print-Knopf zu betätigen. In weniger als 60 Sekunden sollen die Bilder im Format 10 x 15 cm ausgedruckt sein.

Seite 1:

Kodak tritt mit neuem Printsystem gegen Fuji an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%