"Konzernchefs stehen bei Meineid im Regen"
Alles riskieren

Warum wollen Konzernchefs deutscher Aktiengesellschaften, die an der US-Börse zugelassen sind, ihre Bilanzen nicht beschwören? Als ein mögliches Motiv sieht Michael Hendricks die Angst der Manager, ihre Haftpflichtversicherung lasse sie bei einem Meineid prompt im Regen stehen. Hendricks ist der Inhaber einer gleichnamigen Beratungsgesellschaft in Düsseldorf, berät Unternehmen und Manager, wenn sie sich gegen berufliche Risiken versichern und gestaltet die D&O-Verträge für Vorstände und Aufsichtsräte.

Warum wollen renommierte Unternehmen wie Daimler-Chrysler oder Allianz, die an der US-Börse notiert sind, keinen Eid auf ihre Bilanzen schwören, wie es die amerikanischen Börsenaufsicht fordert?

Weil sie sich vor den Konsequenzen eines Meineids fürchten. Der ist nach deutschem Strafrecht immerhin ein Verbrechen. Wem ein Meineid vorgeworfen wird, für den hat dies existenzielle Bedeutung, weil allein der Verdacht einen schweren Imageschaden nach sich zieht. Die Ermittlungsbehörden scheuen nach meinen Beobachtungen auch nicht davor zurück, von jetzt auf gleich einen Verdächtigen - auch wenn er ein renommierter Manager sein sollte - in Untersuchungshaft zu nehmen.

Generell war es bislang so, dass das Strafrecht auf Managerkreise nur selten angewandt wurde. Erst neuerdings kam dies in Einzelfällen, etwa am Neuen Markt vor. Bei Klagen in der Vergangenheit kamen Vorstände und Aufsichtsräte mit zivilrechtlichen Schadenersatzansprüchen - also Geldzahlungen - davon. Auch gegen unrichtige Bilanzierungen versichern sie sich deshalb mit Directors-and-Officers (D&O)-Versicherungen, die einspringen, wenn sie Schadenersatz leisten müssen. So verhindern Manager, dass sie schlimmstenfalls ihr gesamtes, privates Vermögen verlieren. Im Holzmann-Fall musste ein einzelner D&O-Versicherer schon 20 Mill. Euro zahlen. Hätte der Fall heute in USA gespielt, und hätten die Manager auf ihre Bilanz geschworen, wären sie womöglich hinter Gittern gelandet.

Also bewahren D&O-Versicherungen nicht vor dem Strafrichter und das sind die wahren Motive für den Widerstand gegen den Eid auf die Bilanzen?<7p>

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%