Archiv
Konzerne geben Ergebnisse aus Termingeschäften bekannt

Auf Grund von neuen Regelungen der US-Börsenaufsicht SEC wurden zum ersten Mal die Ergebnisse von Unternehmen bei ihren Termingeschäften veröffentlicht.

Dabei hat die Citigroup im ersten Quartal des Jahres mit Derivaten einen Gewinn von 992 Millionen Dollar erzielt. IBM kam immerhin noch auf 507 Millionen Dollar.

Eine nicht ganz so glückliche Hand mit Options- und Festgeschäften hatte die Finanztochter von General Electric. Sie verlor 1,2 Milliarden Dollar. Die SEC erließ die neuen Regeln zur Offenlegung der Derivate-Geschäfte, um für die Anleger mehr Transparenz zu schaffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%