Konzernverlust gestiegen
Advanced Medien macht kaum noch Umsatz

Das angeschlagene Münchener Medienunternehmen Advanced Medien hat im ersten Quartal 2003 wegen Vertriebsverschiebungen von Filmen kaum noch Umsatz gemacht.

Reuters MÜNCHEN. Der Umsatz sei in den ersten drei Monaten auf 0,60 (Vorjahr: 5,85) Mill. ? eingebrochen, teilte das Unternehmen am Dienstag in einer Pflichtmitteilung mit. Verantwortlich seien Umsatzverschiebungen bei der US-Tochter U.F.O. - die im vergangenen Jahr wegen falscher Buchungen aufgefallen war - wegen des späteren Vertriebs von für einen Filmfonds produzierten Filmen.

Der Konzernverlust habe sich im Berichtszeitraum auf 2,15 (minus 1,36) Mill. ? vergrößert, teilte Advanced mit. Die Verbindlichkeiten gegenüber Banken seien hingegen auf 22,88 (27,81) Mill. ? gesunken.

Die Gesellschaft aus Oberhaching bei München sucht seit längerem einen finanzstarken Partner. Mehrere Interessenten sind abgesprungen. Jetzt sei sich Advanced mit einem Unternehmen weitgehend einig, sagte eine Unternehmenssprecherin, ohne den Namen zu nennen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%