Konzernvorstand wird erweitert
Volkswagen-Konzern stellt Weichen

Der Aufsichtsrat des Wolfsburger Unternehmens beschloss heute, den Vorstand um eine weitere Person zu erweitern. Außerdem seien in den nächsten fünf Jahren ca. 60 Mrd. DM an Sachinvestitionen geplant.

dpa WOLFSBURG. Der Volkswagen-Konzern wird in den kommenden fünf Jahren etwa 60 Mrd. DM (etwa 30,7 Mrd. Euro) investieren. Das sehen nach dpa-Informationen Pläne des Vorstands vor, über den der Aufsichtsrat heute entscheidet. Es wird erwartet, dass die deutschen Werke einen großen Anteil erhalten, wie dies der VW - Gesamtbetriebsrat gefordert hat.

Der Aufsichtsrat hat am Vormittag bereits beschlossen, den Vorstand des Konzerns auf acht Mitglieder zu erweitern. Zum 1. März kommenden Jahres rückt Folker Weißgerber auf. Kenner werten den Aufstieg als Anerkennung seiner persönlichen Leistung wie auch der steigenden Bedeutung des konzernweiten Produktionsverbundes.

Der 59-Jährige ist für den Bereich Produktion verantwortlich. Weißgerber ist bereits seit März 1993 im Markenvorstand bei Volkswagen für den Geschäftsbereich Produktion und Logistik verantwortlich. Seit 1996 war er außerdem konzernweit für "Produktionsoptimierung" zuständig, allerdings ohne Vorstandssitz. Der Manager begann seine Karriere bei VW 1961 als Betriebselektriker.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%