Konzertveranstalter erwartet positive Entwicklung
Stella-Verkauf bringt Deag in Schwung

Der Berliner Konzert- und Tourneeveranstalter Deag Deutsche Entertainment AG sieht nach dem Verkauf der Stella Gruppe eine positive Geschäftsentwicklung für 2003.

HB/dpa BERLIN. Für das vierte Quartal des laufenden Jahres zeichne sich ein operativer Gewinn ab, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Berlin mit. Dennoch bleibe der Deag- Vorstand bei seiner "vorsichtigen Einschätzung" für 2002. Das laufende Geschäftsjahr werde noch durch die Bereinigung von Altlasten geprägt.

Für die ersten neun Monate 2002 wies die Deag vor Zinsen und Steuern einen Verlust von 10,1 Millionen Euro auf. Davon entfielen nach Angaben des Unternehmens 7,5 Millionen Euro auf die im Frühjahr veräußerte Beteiligungsgesellschaft Stella. Der Umsatz erreichte in den ersten drei Quartalen 107,4 Millionen Euro. Den Optimismus für die künftige Geschäftsentwicklung begründete die Deag mit einer steigenden Nachfrage im Vorverkauf sowie eine nachhaltige Senkung der Kosten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%