Kooperation bei Nachrichten und Produktionen geplant
ZDF und französischer Sender FTV arbeiten zusammen

dpa HAMBURG. Das ZDF wird künftig mit dem französischen Fernsehen FTV kooperieren. Ein Vertrag wurde am Mittwoch von ZDF - Intendant Dieter Stolte und FTV-Intendant Marc Tessier in Paris unterzeichnet. Beiden Seiten räumen sich Zugang zu Nachrichten- und Archivmaterial ein. Außerdem wurden Konditionen für gegenseitige Produktionshilfe verabredet und das Interesse bekundet, im Bereich der jeweiligen Auslandsstudios miteinander zu kooperieren. Auch bei der journalistischen Aus- und Weiterbildung sollen länderübergreifende Initiativen gestartet werden, teilte der Mainzer Sender mit.

France Television ist die öffentlich-rechtliche Holding, der die nationalen TV-Sender France 2 und France 3 zugeordnet sind. Stolte bezeichnete das Abkommen, das einer ersten Kooperation aus den 80er Jahren folgt, als einen weiteren Schritt des ZDF beim Ausbau eines internationalen Informationsnetzes. Ähnliche Vertrage hat das ZDF mit mit NBC (USA), TBS (Japan), CCTV (China), ITN (Großbritannien) und VGTRK (Russland) geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%