Kooperation geplant
Intel entwickelt tragbaren Video-Player

Intel hat einen tragbaren Video-Player entwickelt, der die Nachfrage nach Computer-Chips ankurbeln soll. Nachdem die Wachstumsprognosen für den PC-Markt mit 4 Prozent für das Jahr 2002 geringer als erwartet ausfallen, setzt der Chip-Hersteller jetzt auf Unterhaltungselektronik.

HB/siri SAN FRANCISCO. Nachdem die Wachstumsprognosen für den PC-Markt mit 4 Prozent für das Jahr 2002 geringer als erwartet ausfallen, setzt der Chip-Hersteller jetzt auf Unterhaltungselektronik. Das ist bereits der zweite Vorstoss: Vor einem Jahr schloss Intel den eigenen Bereich für Unterhaltungselektronik, weil er den Anforderungen für Wirtschaftlichkeit nicht genügte.

Angesichts der Flaute auf dem Computermarkt hat die Unterhaltungselektronik jetzt wieder Konjunktur. Offenbar genügen Intel die Innovationen der traditionellen Hersteller in diesem Bereich aber nicht. Das Unternehmen rief vor einem Jahr selbst eine Abteilung ins Leben, die versucht, Innovationen bei digitalen Geräten anzukurbeln.

Intel will den tragbaren Video-Player aber nicht selbst herstellen, sondern mit einem Gerätehersteller zusammenarbeiten. "Damit teilen wir das Risiko", sagte Bryan Peebler, Manager im Intel-Forschungs - und Entwicklungsteam. Zudem vermeidet Intel so, potentiellen Kunden für die eigenen Chips Konkurrenz zu machen. Wer das Gerät herstellen wird, ist noch nicht bekannt.

Das tragbare Gerät mit einem 10 Zentimeter großen Bildschrim soll digitale Videodateien von Computern und digitalen Videorekordern herunter laden können. Die Festplatte speichert bis zu 70 Stunden Videos und Musik. Eine der größten Sorgen von Intel bei der Geräte-Entwicklung waren Klagen der Musik- und Filmindustrie wegen Urheberrechtsverletzungen. Um das zu vermeiden, ist es nur möglich, Inhalte auf das Gerät zu laden. Man kann diese aber nicht mit anderen Nutzern teilen. "Die Tatsache, dass das Gerät so stark an den PC gekoppelt ist und Inhalte nicht geteilt werden können, macht die Nutzung komplizierter", sagt Richard Doherty, Analyst beim Marktforschungsunternehmen Envisioneering.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%