Kooperation mit chinesischem Autokonzern
Autozulieferer Kolbenschmidt gründet Unternehmen in Shanghai

Reuters DÜSSELDORF. Die Kolbenschmidt Pierburg AG will in Shanghai ein Gemeinschaftsunternehmen mit einem chinesischen Automobilkonzern gründen. Bei dem Partner handele es sich um eine Tochter der Shanghai Automotive Industrie Corporation (SAIC), die mit einem Marktanteil von rund 40 % zu den größten Automobilunternehmen in China zähle, teilte der zum Rheinmetall-Konzern gehörende Autozulieferer am Donnerstag in Düsseldorf weiter mit. Das neue Unternehmen werde 1150 Menschen beschäftigen und plane zu Beginn einen Jahresumsatz von 35 Mill. $. Starten solle das Unternehmen im April 2001 unter dem Namen Kolbenschmidt Pierburg Shanghai Nonferrous Components (KPSNC).

Kolbenschmidt Pierburg hatte in den ersten neun Monaten 2000 trotz Umsatzsteigerungen beim Gewinn Einbußen verzeichnet. Der Umsatz wuchs um 19 % auf 1,32 Mrd. Euro, während das Ergebnis um rund vier Prozent auf 31,1 Mill. Euro sank. SAIC erzielte den Angaben zufolge 1999 mit 65 000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 10,6 Mrd. $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%