Kooperation mit Pro Seniore AG soll aber fortgesetzt werden
Ostermann legt Vorstandsmandat bei Refugium nieder

vwd DÜSSELDORF. Der Vorstandsvorsitzende der Pro Seniore AG, Hartmut Ostermann, legt mit sofortiger Wirkung sein Vorstandsmandat bei der Refugium Holding AG, Königswinter, nieder. Die Kooperation mit Refugium im operativen Geschäft soll dagegen fortgesetzt werden, wie Pro Seniore am Freitag bekannt gab. Zur Begründung verwies Ostermann darauf, dass die geplanten Kapitalmaßnahmen auf Grund von Anfechtungsklagen derzeit nicht umzusetzen seien. Mit einer Klärung der gerichtlichen Auseinandersetzungen werde voraussichtlich vor Ablauf eines Jahres nicht zu rechnen sein, hieß es.

Ursprünglich war geplant gewesen, die Kooperation zwischen beiden Unternehmen zu einer Mehrheitsbeteiligung der Pro Seniore an Refugium mit einem Anteil von 52 Prozent auszubauen. Ostermann erklärte, um die angestrebten Synergieeffekte tatsächlich auch erzeilen zu können, wäre eine zügige Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erforderlich gewesen. Diese würden durch die Anfechtungsklagen von Kleinaktionären jetzt verhindert. Die unmittelbare Mitwirkung von Ostermann im Refugium-Vorstand halte man daher für "nicht mehr sachdienlich", hieß es. Pro Seniore unterstrich zugleich, man sei auch weiter bereit, an den Sanierungsbemühungen von Refugium mitzuwirken.

Eine Sprecherin von Refugium sagte auf Anfrage von vwd, die umstrittenen Kapitalmaßnahmen würden nicht aufgegeben, auch wenn es jetzt keine schnelle Entscheidung geben werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%