Kooperation mit T-Com angekündigt
Philips setzt auf Breitband

Philips will in einer strategischen Kooperation mit der Telekom-Festnetzsparte T-Com die Vision vom vernetzten Zuhause voranbringen. Noch in diesem Jahr wollen die Unternehmen Philips - Produkte in Verbindung mit einem T-DSL-Breitbandanschluss inklusive Installation anbieten, kündigte der niederländische Elektronikkonzern am Donnerstag auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin an.

HB/dpa BERLIN. Europaweit kooperiert Philips insgesamt mit sechs Telefongesellschaften. Damit wolle Philips sieben Mill. Konsumenten in einigen der größten europäischen Märkte als Zielgruppe für integrierte Breitband-Unterhaltung erreichen, sagte Philips - Vorstandsmitglied Gottfried Dutiné.

Heute verfügten bereits 12 % der europäischen Haushalte über einen Breitbandanschluss, sagte Rudy Provoost, Chef der Sparte Konsumentenelektronik. Für die Vision des vernetzten Zuhauses will das Unternehmen schon im Herbst dieses Jahres mit dem Streamium MX6000i einen Multimedia-Adapter auf den Markt bringen, der über die Funktechnologie WiFi vom Fernseher aus kabellosen Zugang zu Multimedia-Inhalten von angeschlossenen Computern erlaubt. Das Gerät soll entweder direkt auf Online-Angebote zugreifen oder auch Musik, Bilder und Filme direkt von der PC-Festplatte auf einen angeschlossenen Breitbild-Fernseher senden.

Eine Kooperation mit dem weltweit zweitgrößten E-Commerce- Anbieter, dem Versandhaus Otto, kündigte Philips ebenfalls auf der IFA an. Gemeinsam wollen die Unternehmen das Einkaufen über den neuen Fernsehstandard MHP (Multimedia Home Platform) anbieten. Durch diese Anwendung wird es ab heute möglich sein, bequem über den Fernseher und mit einer Set-Top-box für die MHP-Plattform aus dem umfangreichen Otto-Angebot zu bestellen, sagte Philips-Geschäftsführer Hans-Joachim Kamp.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%