Kooperative Zusammenarbeit mit den Untersuchungsbehörden
Gent hält Abfindungszahlungen an Mannesmann-Vorstände für rechtens

dpa DüSSELDORF. Die umstrittenen Abfindungszahlungen an ehemalige Vorstände des Mannesmann-Konzerns waren nach den Worten des Vodafone-Chefs Chris Gent rechtens. Die Zahlungen an den früheren Vorstandschef Klaus Esser und andere Manager seien ordnungsgemäß abgewickelt worden, sagte Gent am Mittwoch zu Beginn der Hauptversammlung der Mannesmann AG am Mittwoch in Düsseldorf. Er kündigte zugleich an, mit den Untersuchungsbehörden kooperativ zusammenzuarbeiten. '"Wir sind zuversichtlich, dass ihre Ergebnisse die gleichen sein werden, wie jene unsere Rechtsberater".

Wegen der Abfindungs- und Pensionszahlungen ermittelt die Staatsanwaltschaft seit längerem unter anderem gegen Esser und Gent wegen Untreue. Durch die Zahlungen soll der Mannesmann-Vorstand im Februar 2000 seinen Widerstand gegen die Übernahme durch Vodafone aufgegeben haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%