Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet
Zehn Millionen Ghanaer zur Stichwahl über Präsidenten aufgerufen

afp ACCRA. In Ghana sind am Donnerstag zehn Millionen Bürger zu einer historischen Stichwahl über einen neuen Präsidenten aufgerufen gewesen. Bereits in den frühen Morgenstunden warteten zahlreiche Wähler vor den 20 000 Wahllokalen. Diese schließen um 18.00 Uhr MEZ. Erstmals soll ein Staatschef in dem westafrikanischen Land sein Amt an einen ebenfalls demokratisch gewählten Nachfolger übergeben. Wer dem bisherigen Präsidenten Jerry Rawlings nachfolgt, ist noch unklar. Als wahrscheinlich gilt ein Kopf-an-Kopf-Rennen von Vizepräsident John Atta Mills vom Nationaldemokratischen Kongress und Oppositionspolitiker John Kufour von der Neuen Patriotischen Partei.

Rawlings war vor 19 Jahren durch einen Militärputsch an die Macht gekommen, hatte aber seit 1992 freie Wahlen abhalten lassen. Falls die Stichwahl ruhig verläuft, wäre es der erste friedliche Machtübergang in der ehemaligen britischen Kolonie seit der Unabhängigkeit vor 43 Jahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%