Archiv
Kopf von US-Geisel in Saudi-Arabien gefundenDPA-Datum: 2004-07-21 14:06:35

Riad/Kairo (dpa) - Die Polizei hat in der saudiarabischen Hauptstadt Riad nach der Erstürmung eines mutmaßlichen El-Kaida-Verstecks den Kopf der vor einem Monat enthaupteten US-Geisel Paul Johnson entdeckt.

Riad/Kairo (dpa) - Die Polizei hat in der saudiarabischen Hauptstadt Riad nach der Erstürmung eines mutmaßlichen El-Kaida-Verstecks den Kopf der vor einem Monat enthaupteten US-Geisel Paul Johnson entdeckt.

Wie der saudiarabische Nachrichtensender El Ichbarija berichtete, fanden die Beamten den Kopf des Mannes in der Nacht zum Mittwoch nach einem Gefecht mit El-Kaida-Terroristen im Kühlschrank eines Hauses, in dem sich die Extremisten versteckt hatten. Bei dem Gefecht waren am späten Dienstagabend zwei mutmaßliche El-Kaida-Terroristen getötet worden.

Wie ein Beamter des Innenministeriums berichtete, stießen die Beamten im Versteck der islamischen Extremisten auch auf die Ehefrau des Anführers der El-Kaida-Terroristen in Saudi-Arabien, Saleh el Aufi, und ihre drei Kinder. Es war zunächst unklar, ob El Aufi selbst unter den Toten war.

Drei weitere Verdächtige wurden bei dem Gefecht vor dem Haus der Extremisten im König-Fahd-Viertel verletzt und festgenommen. Die Zeitung «Okaz» schrieb am Mittwoch, mehrere Terroristen hätten in einem Auto fliehen können. Die Terrorzellen in Saudi-Arabien hatten nach dem Tod ihres Führers Abdelasis el Mukrin vor einem Monat Saleh el Aufi (38) als neuen Anführer ausgewählt.

Verteidigungsminister Prinz Sultan forderte die Terroristen unterdessen auf, von der am Freitag endenden einmonatigen Amnestie Gebrauch zu machen. König Fahd hatte jedem, der sich stellt, eine mildere Strafe in Aussicht gestellt. Dieses Angebot haben bisher allerdings lediglich vier Saudis angenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%