Archiv
KORREKTUR Aktien Europa Eröffnung: Gut behauptet - Warten auf neue Impulse

(Berichtigt wurde die Einstufung der Unicredito-Aktie im dritten Satz desvierten Absatzes. Die Anlageempfehlung wurde auf "Add" rpt. "Add" erhöht.)

(Berichtigt wurde die Einstufung der Unicredito-Aktie im dritten Satz desvierten Absatzes. Die Anlageempfehlung wurde auf "Add" rpt. "Add" erhöht.)

PARIS (dpa-AFX) - Bei dünner Nachrichtenlage und in Erwartung neuer Impulseaus den USA sind die meisten europäischen Standardwerte am Donnerstag gutbehauptet in den Handel gestartet. Das europäische Aktienbarometer EuroSTOXX 50 gewann am Vormittag 0,36 Prozent auf 2.817,20 Punkte, der Euronext100 stieg um 0,28 Prozent auf 634,15 Zähler. Der französischeLeitindex CAC 40 kletterte um 0,26 Prozent auf 3.724,19 Punkte.

Bisher sei "nicht viel los" und die Anleger hielten sich vor neuenKonjunkturdaten aus den USA zurück, hieß es aus dem Handel. Entsprechend bliebendie Umsätze weiter gering, zumal die Börsen in den USA und Asien kaum neueImpulse für den europäischen Handel gegeben hätten.

Energiewerte zählten im frühen Geschäft zu den größten Gewinnern: RoyalDutch stiegen mit plus 1,36 Prozent auf 43,30 Euro an dieEuroSTOXX50-Spitze, ENI legten 0,52 Prozent auf 17,83 Eurozu. Repsol-YPF waren mit plus 0,78 Prozent auf 18,04 Euroebenfalls überdurchschnittlich gefragt. Händlern zufolge hat sich der Sektorbereits in den vergangenen Tagen überdurchschnittlich gut entwickelt.

Italienische Banken seien nach Umstufungen durch Dresdner KleinwortWasserstein ebenfalls in den Fokus gerückt, hieß es. UniCredito Italiano zählten mit plus 0,98 Prozent auf 4,00 Euro zu den Favoriten.Die Analysten der Investmentbank hatten ihre Anlageempfehlung in Erwartung guterQuartalszahlen von "Hold" auf "Add" erhöht.

Vivendi Universal gewannen 0,66 Prozent auf 21,51 Euro.Die Gruppe habe ihr Budget für den Rückkauf einiger Teile ihrer Anleihen aufnunmehr 2,4 Milliarden Euro mehr als verdoppelt, sagten Händler.

Swisscom-Aktien gaben in Zürich 0,87 Prozent auf 401,00Schweizer Franken nach. Händler verwiesen auf Gewinnmitnahmen, die durch dieAusgabe einer Wandelanleihe noch verstärkt worden seien. Die Schweiz emittierteine Null-Kupon-Wandelanleihe auf die Aktien des Telekomunternehmens im Volumenvon 1,2 Milliarden Franken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%