Korrektur-Phase
Schwache Technologiewerte an Tokioter Börse

Reuters TOKIO. Die Tokioter Börse hat am Montag nach Verlusten in Technologiewerten im Gefolge der schwachen Nasdaq nachgebend geschlossen. Die Zurückhaltung der Anleger wurde nach Händlerangaben noch durch die bevorstehenden Gewinnzahlen von einer Reihe von Technologiefirmen wie etwa Kyocera verstärkt. Der Nikkei-Index gab um 170,9 Punkte oder 1,22 % auf 13 873,02 Zähler nach. Analysten erklärten, der Nikkei befinde sich nach den Gewinnen von rund 20 % in den vergangenen Wochen in einer Korrektur-Phase. Der breit angelegte TOPIX-Index fiel um 12,51 Punkte oder rund ein Prozent auf 1364,25 Zähler.

Die Verlustliste vom Montag führten Sony an, die sich um 2,53 % auf 9630 Yen abschwächten. Die Titel kamen unter Verkaufsdruck, nachdem NTT Docomo am Freitag erklärt hatten, den Verkauf des Sony Telephonmodells mit Internetzugang wegen eines Software-Defekts eingestellt zu haben. Rund 420 0000 solcher Modelle seien seit der Lancierung anfangs März verkauft worden. NTT erklärte, dass sie auf Wunsch ersetzt würden. NTT Docomo schlossen 0,8 % tiefer mit 2,48 Mill. Yen.

Händler erkärten, die Anleger warteten auf die auf Dienstag und Mittwoch angesetzten Gewinnpräsentationen von Murata und Koycera. Noch in der vergangenen Woche hatten andere Firmen aus diesem Sektor uneinheitliche Resultate vorgelegt. Koycera verloren 2,6 % auf 11 630 Yen und Murata ermässigten sich um 2,11 % auf 11 110 Yen. Einige firmenspezifische Nachrichten vermochten hingegen Käufe im industriellen Sektor auszulösen. Isuzu Motors kletterten um über acht Prozent auf 253 Yen nach Meldungen, wonach der grösste japanischer Hersteller von kleinen Lastwagen wegen Restrukturierungsvorhaben 3000 Arbeitsstellen streichen werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%