Kosmetikfirma bestätigt Übernahmeangebot
Body Shop soll nach Mexiko verkauft werden

vwd LONDON. Body Shop soll nach Mexiko verkauft werden. Das Unternehmen mit Sitz in London hat bestätigt, ein Übernahmeangebot erhalten zu haben. Allerdings befänden sich die Verhandlungen noch in einem sehr frühen Stadium, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Es sei noch nicht abzusehen, ob die Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen würden. Das "Wall Street Journal" hatte zuvor unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, dass der mexikanische Konzern Grupo Omnilife SA, Guadalajara, mit Body Shop eine vorläufige Übereinkunft zur Übernahme der britischen Kette für rund 500 Mill. $ getroffen habe.

Der Abschluss der Transaktion hänge jedoch wesentlich davon ab, ob Omnilife einen Kredit für rund 250 Mill. $ der Kaufsumme erhalte, heißt es in dem Bericht weiter. Omnilife-Gründer Jorge Vergara Madrigal wollte sich im Gespräch mit dem WSJ nicht zu der angeblich geplanten Übernahme äußern und verwies zur Begründung auf die strikten regulatorischen Bestimmungen in Großbritannien. Möglicherweise könne er jedoch zu Beginn der kommenden Woche weitere Details bekannt geben, schreibt das WSJ.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%