Archiv
Kosten der Kindererziehung

Folgende Rechnung macht das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) in Köln auf: Unterstellt man monatliche Kosten für die Kindererziehung bzw. -ausbildung von 1 000 Mark, so ergibt sich bei einem durchschnittlichen Bruttoerwerbseinkommen 30- bis 39-jähriger Doppelverdiener von 105 000 DM durch Kinderlosigkeit ein zusätzliches Sparpotenzial von gut zehn Prozent des Bruttoeinkommens. Wenn dieser Betrag ab dem 30. Lebensjahr über einen Zeitraum von 20 Jahren jährlich angespart wird, summiert sich das resultierende Vermögen mit Zinseszinsen (Annahme: vier Prozent Zinsen) bis zu einem Alter von 60 Jahren auf über 500 000 DM. Aus diesem Zusatzvermögen könnte über 20 Jahre eine monatliche Privatrente in Höhe von rund 3 300 DM finanziert werden.  rom

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%