Kosten der Mission betrugen 260 Millionen Euro
Astra-Satellit droht abzustürzen

Der bislang größte zivile Kommunikationssatellit Astra-K1 hat am Dienstag nach dem Start mit einer russischen Rakete seine Position im All verfehlt. Experten der russischen Raketentruppen rechnen jetzt mit einem Absturz des mehr als fünf Tonnen schweren europäischen Kommunikationssatelliten Astra-K1.

HB/dpa MOSKAU/PARIS. Zeit und Ort des Absturzes seien allerdings schwer zu bestimmen, teilte der Pressedienst der Truppen am Dienstag in Moskau mit. Der 110 Millionen teure Satellit war in der Nacht mit einer russischen Rakete gestartet, hatte aber wegen Versagens einer Antriebsstufe seine Position nicht erreicht. Er fliege unkontrolliert auf einer Umlaufbahn um die Erde, meldete die Agentur Interfax nach diesen Angaben. Auch die Antriebsstufe drohe auf die Erde zurückzufallen.

"Der Satellit ist nicht verloren", hatte zuvor ein Sprecher des Herstellers Alcatel-Espace am Dienstag in Paris gesagt. Man habe damit begonnen, die Sonnenkollektoren auszufahren. Für weitere Informationen verwies der Sprecher an den europäischen Betreiber des Satelliten SES Global (Betzdorf/Luxemburg).

Nach russischen Presseberichten stieg der Satellit nicht auf 36 000 Kilometer hoch, sondern blieb in 400 Kilometern Höhe über der Erde hängen, "wo er völlig nutzlos ist". Die Proton-Rakete war um 00.04 Uhr MEZ vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet. Alle drei Stufen hätten plangemäß gezündet, teilte die russische Raumfahrtagentur Rosawiakosmos mit.

Probleme seien aufgetreten, als ein weiterer Antriebsblock beim zweiten Einschalten nicht richtig funktioniert habe. Dadurch habe sich der Satellit vorzeitig von seinem Antrieb getrennt, erklärte die Behörde nach Angaben der Agentur Itar-Tass.

Der 110 Millionen Euro teure Satellit, ein 6,5 Meter hoher Riese mit einer Spannweite von 37 Metern, sollte unter anderem bis zu 112 Fernsehkanäle vor allem in Mittel- und Osteuropa übertragen. Die Kosten der gesamten Mission beliefen sich auf 260 Millionen Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%