Kosten sollen sich um eine Milliarde verbessern
Siemens investiert in die Internet-Vernetzung

Der Münchener Technologiekonzern will mit Investitionen von zunächst rund einer Milliarde Euro die Internet-Vernetzung des Konzerns vorantreiben

Reuters MÜNNCHEN. Vom Einkauf bis zu Vermarktung, Entwicklung und Controlling würden künftig alle Prozesse elektronisch ablaufen, erklärte Siemens am Dienstag in München. Innerhalb eines Jahres sollten zudem alle 440 000 Siemens-Mitarbeiter in 190 Ländern einen Zugang zum Internet erhalten. Die Kosten würden sich durch die Internet-Investitionen ebenfalls um mindestens eine Milliarde Euro verbessern, hieß es.

Bei einem Gesamtvolumen im Einkauf von rund 35 Mrd. Euro solle der voll elektronisch abgewickelte Anteil mittelfristig auf über 50 % von heute zehn Prozent gesteigert werden.

Zur Umsetzung kooperiere Siemens mit der amerikanischen i2 Technologies Inc, deren E-Business-Lösungen eingesetzt würden, teilte der Konzern mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%