Kosten sollen unter Kontrolle gebracht werden
Société Générale streicht offenbar Stellen

Die Société Générale SA, Paris, wird nach Informationen aus unternehmensnahen Kreisen rund 250 Stellen im Investmentbanking streichen.

vwd PARIS. Mit dieser Maßnahme wolle die Bank die Kosten in diesem Bereich unter Kontrolle bringen, hieß es am Donnerstag. 150 Arbeitsplätze sollen laut Angaben in London wegfallen, die restlichen 100 Stellen in den Büros Mailand und Madrid. In der kommenden Woche werde der Gewerkschaft ein detaillierter Plan vorgelegt werden müssen.

Daniel Bouton, Verwaltungsratsvorsitzender der Bank, hatte am Donnerstag Presseberichte, wonach Société Générale konkret die Streichung von 300 Stellen im europäischen Investmentbanking-Geschäft plane, nicht bestätigen wollen. Allerdings räumte er ein, dass die Bank ihren Personalbestand überprüfe und die Mitarbeiterzahl der derzeit schwachen Situation am Finanzmarkt anpassen wolle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%