Kosteneinsparung von jährlich 500 Millionen nkr geplant
Norwegen: Post investiert in neue Terminals

Durch umfassende Umstrukturierung und Erneuerung des gesamten Brief- und Paketverteilungssystems will das norwegische Unternehmen erhebliche Kosten einsparen und die Konkurrenzfähigkeit deutlich erhöhen. Die Projektkosten sollen bei etwa 119 Millionen Euro liegen.

bfai OSLO. Die Kosten für die geplanten Investitionen in neue Technologien, die Errichtung der Infrastruktur für die künftigen Terminals sowie die Verlagerung des bisherigen Terminalgeschäftes an die neuen Standorte im Land beziffert der Konzerndirektor von Posten Norge AS, Kaare Frydenberg, auf annähernd 1 Mrd. Norwegische Kronen (nkr; rd. 119 Mill. Euro; 1 nkr = rund 0,12 Euro). Wie es in dem Beschlussdokument über das Projekt heißt, soll mittelfristig von 32 kleinen auf zwölf große Briefterminals umgestellt werden. Paketterminals wird es künftig nur noch 13 anstatt 21 geben. Die bisherigen 33 Terminalstandorte sollen im Zeitraum 2004 bis 2006 auf 15 reduziert werden.

Im Zuge der geplanten Neuausrüstung aller künftigen Terminals soll sich der Anteil der maschinell sortierten Briefe am Gesamtaufkommen in den künftigen neuen Briefverteilungszentren von 47 % im Jahr 2002 auf 84 % bis 2008 erhöhen. Der Anteil der A-Post-Qualität (Briefbeförderung zum Empfänger innerhalb einer Nacht) an der gesamten Briefzustellung dürfte mittelfristig auf etwas über 90 % steigen. Im 1. Halbjahr 2003 betrug diese Quote 87,7 % gegenüber 86,7 % im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Nach Berechnung der Experten von Posten Norge AS wird das Projekt ab 2007 zu einer jährlichen Kosteneinsparung von annähernd 500 Mill. nkr führen. Die Anzahl der in den Jahren 2004 bis 2006 im Rahmen der Projektrealisierung voraussichtlich wegfallenden Arbeitsplätze, berechnet in Vollzeitstellen, geben die Spezialisten mit 8 80 an.

Seite 1:

Norwegen: Post investiert in neue Terminals

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%