Kostenersparnisse
American Airlines und British Airways planen Allianz

Die weltgrößte Fluggesellschaft American Airlines will mit der British Airways eine neue Transatlantik-Allianz bilden. Sie soll den Reisenden Kostenersparnisse bringen, kündigten die Fluggesellschaften am Freitag an.

dpa FORT WORTH. Die neue Allianz sieht einen Gewinnteilungs-Plan für neun Transatlantikstrecken zwischen London und den US-Städten New York, Boston, Chicago, Miami, Dallas/Fort Worth, Los Angeles, San Francisco, Raleigh/Durham und St. Louis vor.

Die beiden Fluggesellschaften wollen in den USA eine kartellrechtliche Freistellung und eine Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden in Großbritannien und die Europäischen Kommission beantragen. Die Airlines hatten bereits 1998 ein ähnliches Abkommen angestrebt, doch war es am Widerstand der Wettbewerbshüter auf beiden Seiten des Atlantik gescheitert.

Sie wollen mit den Aufsichtsbehörden zusammenarbeiten, um die notwendigen Genehmigungen zu erhalten und um ein positives Klima für ein "Open Skies"-Abkommen zwischen den USA und Großbritannien zu schaffen. Die USA hatten in der Vergangenheit auf einer Öffnung des britischen Luftverkehrsmarktes bestanden, bevor Washington zu Zugeständnissen bereit war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%