Kostengünstiger Vertriebsweg
Startschuss für TV-Banking

Die Sparda-Bank Hamburg startet als erste deutsche Bank einen Beratungs- und Produktvertriebs-Service im Fernsehen. Ab 4. September 2002 wird die Sparda-Bank im Regionalsender Hamburg 1 in der Sendung "Gut beraten" jeweils mittwochs mit ihrem Service präsent sein.

HB HAMBURG. "Über das Massenmedium Fernsehen kommen wir ins Wohnzimmer unserer Kunden, ohne lästig und störend zu wirken wie ungebetene Vertreter", erklärt der Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank Hamburg, Dr. Heinz Wings. "Anhand von repräsentativen Beispielen zeigen wir den Zuschauern, wie sie ihre Wünsche und Ziele über geeignete Finanzdienstleistungsprodukte erfüllen können und geben ihnen die Möglichkeit zum Vertragsabschluss oder zur Anforderung weiterer Informationen via Call-Center", so Wings weiter.

Fernsehpartner für das regionale TV-Banking der Sparda-Bank Hamburg sind neben "Hamburg 1" der Medien- und Bankexperte Jörg Birkelbach, der das Konzept gemeinsam mit dem Fernsehmacher Axel Link entwickelt hat. Das Aachener Onlinemarktforschungsinstitut Dialego hatte im Auftrag Birkelbachs eine Vorstudie zur Umsetzung der Geschäftsidee "TV-Banking" durchgeführt. Danach sind immerhin 26 % der relevanten Bevölkerung vorbehaltlos bereit, Finanzdienstleistungen im TV zu erwerben, "immerhin ein Potenzial von 15 Mill. Kunden" so Birkelbach.

Mit dem TV-Banking Angebot will die Sparda-Bank Hamburg die Zufriedenheit ihrer Kunden weiter erhöhen. Und das recht kostengünstig: "Das TV-Banking ist der heute kostengünstigste Vertriebsweg für Banken, der auch den bislang unschlagbaren Online-Zugangskanal um Längen schlägt", so Wings.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%