Kostunica vor Labus
Stichwahl um serbisches Präsidentenamt

Die serbische Präsidentenwahl geht in 14 Tagen in eine zweite Runde. Der national-konservative jugoslawische Präsident Vojislav Kostunica tritt dabei nach am Montag vorliegenden Ergebnissen als Favorit gegen den Wirtschaftsreformer Miroljub Labus an.

HB/dpa BELGRAD. Nach den noch vorläufigen Berechnungen erhielt Kostunica in der ersten Runde am Sonntag 31,2 Prozent der Stimmen. Labus kam auf 27,2 Prozent. Der rechtsextremistische Freischärlerführer Vojislav Seselj belegte mit 22,9 Prozent den dritten Platz.

Die Wahl wurde als ein Test im Machtkampf zwischen pro-westlichen Reformpolitikern und den nationalistisch-konservativen Kräften angesehen. Kostunica ist derzeit Präsident des Bundesstaates Jugoslawien, der künftig von einem losen Staatenbund aus Serbien und Montenegro abgelöst werden soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%