Archiv
Kpmg: Trendwende bei Geschäft mit Firmenfusionen - Viele Mega-Deals

Das weltweite Geschäft mit Firmenfusionen und -übernahmen zieht nach Jahren der Talfahrt wieder an.

dpa-afx BERLIN. Das weltweite Geschäft mit Firmenfusionen und-übernahmen zieht nach Jahren der Talfahrt wieder an. In den ersten elf Monaten 2004 stieg das Volumen der globalen Unternehmenstransaktionen um 46 Prozent auf 1,536 Mrd. Dollar (rund 1,24 Mrd. Euro) im Vergleich zum Vorjahr, wie aus einer am Sonntag verbreiteten Studie der Unternehmensberatung Kpmg hervorgeht. Weltweit wurden 18 481 Transaktionen verzeichnet, zehn Prozent mehr als ein Jahr zuvor. In Deutschland setzte sich hingegen der Abwärtstrend fort.

Die weltweite Zunahme der Transaktionen sei auch darauf zurückzuführen, dass viele der Anfang des Jahres angekündigten "Mega- Deals" erfolgreich abgeschlossen wurden. So seien 2004 gut ein Viertel mehr Transaktionen mit einem Wert von mehr als eine Mrd. Dollar verzeichnet worden als im Vorjahr. Als herausragende Beispiele wurde die Pharmafusion Aventis-Sanofi (67 Mrd. Dollar) oder der Kauf der Bank One Corporations durch JP Morgan Chase (57 Mrd. Dollar) genannt.

In Deutschland konnte hingegen noch nicht einmal das ohnehin niedrige Vorjahresniveau gehalten werden. Während in den ersten elf Monaten 2003 noch gut 1 115 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von rund 85 Mrd. Dollar durchgeführt wurden, waren es von Januar bis November dieses Jahres 1 117 mit einem Wert von nur noch 77 Mrd. Dollar (minus neun Prozent). Kpmg-Manager Thomas Ehren nannte die Entwicklung eine "bittere Enttäuschung". Deutschland hinke dem internationalen Trend hinterher. Stockende Reformbemühungen, eine schleppende Binnennachfrage und der hohe Dollarkurs sorgten derzeit für eine Verunsicherung von Käufern und Verkäufern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%