Kraftfahrzeugsteuer wird abgeschafft
Pariser Finanzminister gibt große Steuerreform bekannt

afp Paris. In Frankreich werden im Rahmen einer großen Steuerreform die Einkommensteuer und Verbrauchssteuern umfassend gesenkt. Das gab der sozialistische Finanzminister Laurent Fabius am Donnerstag nachmittag in Paris bekannt. Die Kraftfahrtzeugsteuer wird zum Jahreswechsel ganz abgeschafft. Weiterhin wird ein seit 1991 als Steuer erhobener Beitrag für die Sozialkassen deutlich verringert. Für Unternehmen wird die Körperschaftssteuer von knapp 37 auf 33,3 Prozent gesenkt. Eine 1995 von dem konservativen Premierminister Alain Juppé eingeführte Zusatzabgabe gestrichen.

Die Steuerreform, die sich im Umfang und in der mehrjährigen Staffelung an der vor wenigen Wochen verabschiedeten deutschen Reform orientiert, werde in den kommenden drei Jahren eine Bruttoentlastung von 120 Milliarden Franc (rund 36 Milliarden Mark) bieten, sagte der Minister. Zusammen mit den bereits im Frühjahr gewährten Steuererleichterungen erreicht die Entlastung insgesamt 200 Milliarden Franc (60 Milliarden Mark). Die französische Steuerrefrorm sei "vergleichbar mit ambitionierten Plänen anderer Länder", sagte Fabius unter Anspielung auf die deutsche Steuerreform.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%