Kraftstoffe deutlich teurer
Deutsche Inflation verlangsamt sich

Der Preisauftrieb hat sich in Deutschland im April etwas verlangsamt. Nach vorläufigen Daten hätten sich die Verbraucherpreise im Jahresabstand um 1,6 nach 1,8 % im März erhöht, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mit.

Reuters WIESBADEN. Zum Vormonat stiegen die Preise im April um 0,1 nach 0,2 % im März. Den Informationen aus den Bundesländern zufolge, auf deren Basis das Bundesamt die Teuerungsrate errechnet, verbilligten sich vor allem Pauschalreisen und andere Freizeitdienstleistungen. Auch die Preise für Haushaltsenergie gingen zum Teil zurück. Heizöl war deutlich günstiger als vor einem Jahr, kostete aber mehr als im Vormonat. Kraftstoffe waren generell teurer. Die zu Jahresbeginn witterungsbedingt stark gestiegenen Gemüsepreise normalisierten sich weiter.

Auch bei dem für europäische Zwecke berechneten harmonisierten Verbraucherpreisindex ermittelte das Bundesamt für April eine vorläufige Jahresrate von 1,6 nach 1,9 % im Vormonat. Von März auf April seien die Preise wahrscheinlich unverändert geblieben nach plus 0,3 % im März.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%