Krankheit Möllemanns
FDP braucht neuen Termin für den Machtkampf

Der umstrittene NRW-Parteichef Jürgen Möllemann liegt mit Herz-Rhythmus-Störungen im Krankenhaus, so dass der geplante Sonderparteitag verschoben werden musste.

dpa DÜSSELDORF. Die FDP in Nordrhein-Westfalen sucht heute (Montag) einen neuen Termin für den mit Spannung erwarteten Sonderparteitag. Die ursprünglich an diesem Montag in Wesel geplante Versammlung war wegen einer Erkrankung des Landeschefs Jürgen Möllemann verschoben worden. Beim Parteitag sollte über die politische Zukunft Möllemanns entschieden werden. Zwischen ihm und Parteichef Guido Westerwelle war es in der Vergangenheit zum offenen Bruch gekommen. Der NRW-Vize Andreas Pinkwart soll nun Möllemanns Nachfolger als Landesparteichef werden.

Möllemann war nach Mitteilung seines Sprechers Michael Block in der Nacht zum Sonntag mit Herz-Rhythmus-Störungen in ein Krankenhaus seiner Heimatstadt Münster gebracht worden. Westerwelle bat den Landesvorstand um eine Verschiebung und übermittelte Möllemann seine Genesungswünsche. Möllemann war in der FDP stark unter Druck geraten, weil er wenige Tage vor der Bundestagswahl mit einem anti- israelischen Flugblatt den Antisemitismusstreit neu entfacht hatte. Er wurde auch für das FDP-Ergebnis (7,4 %) verantwortlich gemacht, das deutlich schwächer als von der Partei erwartet ausfiel. Möllemann trat deshalb schon vom Amt des FDP-Bundesvizes zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%