Archiv
Kreise: Balli-Gruppe klagt gegen WestLB - Klöco-Verkauf in Frage gestellt

Die früheren Eigentümer des Duisburger Stahl- und Werkstoffhändlers Klöckner & Co. (Klöco) wollen Branchenkreisen zufolge gerichtlich gegen die WestLB vorgehen.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die früheren Eigentümer des Duisburger Stahl- und Werkstoffhändlers Klöckner & Co. (Klöco) wollen Branchenkreisen zufolge gerichtlich gegen die WestLB vorgehen. Dabei gehe es um Rückgabe der Klöco-Anteile an die iranisch-britische Balli-Gruppe und einen Streitwert von bis zu 500 Mill. Euro, hieß es am Montag aus den Kreisen. Damit werde der geplante Weiterverkauf der Klöco in Frage gestellt.

In dem der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX vorliegenden Schreiben an die WestLB wird eine entsprechende Klage für die kommenden Wochen angekündigt. Demzufolge sei der am Samstag von der WestLB angekündigte Verkauf der Anteile an die US-Fondsgesellschaft Lindsay, Goldberg & Bessemer (LGB) null und nichtig, heißt es. Der Preis liegt nach Angaben aus Branchenkreisen bei rund 320 Mill. Euro ohne Verbindlichkeiten. Inklusive der ausstehenden Verbindlichkeiten und Pensionsansprüche müsste ein Investor rund 1,2 Mrd. Euro aufbringen.

Die WestLB hatte im Mai vergangenen Jahres 94,9 Prozent der Anteile an Klöco übernommen, nachdem die Balli-Gruppe der Brüder Alaghband eine vereinbarte Kauffinanzierung nicht abgelöst hatte. Das Düsseldorfer Bankhaus hatte die Übernahme von Klöco durch die Balli-Gruppe mit einem Darlehen in Höhe von rund 200 Mill. Euro finanziert. Die Balli-Gruppe wiederum argumentiert nun, sie habe gar nicht die Chance erhalten, das Darlehen rechtzeitig zurückzuzahlen.

Ein Sprecher der WestLB sagte auf Anfrage, es habe eine entsprechende Vorankündigung gegeben. Einer Klage sehe die Bank aber "gelassen" entgegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%