Archiv
Kreise: BVT drängt bei Klöco-Verkauf auf schnellen Vertragsabschluss

Die Beteiligungsgesellschaft BVT drängt nach Angaben aus Bankenkreisen auf einen schnellen Vertragsabschluss mit der WestLB zum Verkauf des Stahl- und Werkstoffhändlers Klöckner & Co (Klöco).

dpa-afx DÜSSELDORF. Die Beteiligungsgesellschaft BVT drängt nach Angaben aus Bankenkreisen auf einen schnellen Vertragsabschluss mit der WestLB zum Verkauf des Stahl- und Werkstoffhändlers Klöckner & Co (Klöco). Das Geschäft solle in den nächsten Tagen unter Dach und Fach gebracht werden, erfuhr dpa-AFX am Donnerstag aus Kreisen des Düsseldorfer Bankhauses. Die Unternehmen haben dem Vernehmen nach bereits einen Vorvertrag unterzeichnet.

Die WestLB hält 94,9 Prozent der Duisburger Gesellschaft. In den Büchern der WestLB steht Klöco mit rund 200 Mill. Euro. Aus Bankkreisen hatte es kürzlich geheißen, der BVT (Bessemer, Vogel & Treichl) sei daran gelegen, den Kauf als so genannten Asset Deal abzuwickeln. Der Finanzinvestor würde damit die lohnenden Geschäfte herauskaufen. Der Firmenmantel bleibe inklusive der Schulden bei der WestLB hängen. Klöco setzte im abgelaufenen Jahr mit 10 000 Beschäftigten 3,8 Mrd. Euro um.

Den Kreisen zufolge haben andere, strategische Investoren in den vergangenen Tagen ihre Kaufabsichten erneuert. Diese seien weiter interessiert und bereit, mit jedem Angebot mitzuhalten. Vorgesehen sei, das Unternehmen komplett zu erhalten. Dabei sei nicht nur der Erhalt der bisherigen Arbeitsplätze geplant, sondern auch die Einstellung neuer Mitarbeiter. Dies würden die Investoren im Falle eines Vertragsabschlusses schriftlich zusagen, hieß es.

Die WestLB verwies auf Äußerungen ihres Vorstandschefs Thomas Fischer, wonach sich die Verhandlungen auf die BVT fokussierten. Dieser Prozess sei weit fortgeschritten. Nach wie vor würden aber auch Gespräche mit zwei weiteren Investoren geführt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%