Archiv
Kreise: Karstadt-Quelle hat Call-Center in Mainz und Köln verkauft

Der angeschlagene Essener Handelskonzern Karstadt-Quelle hat nach Informationen aus Branchenkreisen seine zwei Call-Center in Mainz und Köln verkauft.

dpa-afx ESSEN. Der angeschlagene Essener Handelskonzern Karstadt-Quelle hat nach Informationen aus Branchenkreisen seine zwei Call-Center in Mainz und Köln verkauft. Die Unternehmen mit insgesamt etwa 400 Beschäftigten würden von einem Unternehmen aus der Call-Center-Branche übernommen, erfuhr die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Über den Preis, den Karstadt-Quelle erzielt, vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

Der Verkauf soll noch am Donnerstag bekannt gegeben werden. Der Handelskonzern will sich von Warenhäusern, Fachhändlern und Beteiligungen im Gesamtwert von rund einer Milliarde Euro trennen, um die Sanierung zu finanzieren. Weit fortgeschritten sind den Kreisen zufolge auch die Verhandlungen über den Verkauf der Logistikaktivitäten an die Deutsche Post .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%