Archiv
Kreise: Schwarz Pharma zahlt 50 Mio Dollar für Mylan und Esteve in Vergleich

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Monheimer Arzneimittelhersteller Schwarz Pharma < SRZ.ETR > zahlt den beiden Generikaherstellern Mylan Laboratories < MYL.NYS > < MYL.FSE > und Esteve Quimica S.A im Rahmen des Vergleichs zusammen wohl 50 Millionen Dollar. Dies erfuhr die Nachrichtenagentur dpa-AFX am Freitag aus Branchenkreisen.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Monheimer Arzneimittelhersteller Schwarz Pharma < SRZ.ETR > zahlt den beiden Generikaherstellern Mylan Laboratories < MYL.NYS > < MYL.FSE > und Esteve Quimica S.A im Rahmen des Vergleichs zusammen wohl 50 Millionen Dollar. Dies erfuhr die Nachrichtenagentur dpa-AFX am Freitag aus Branchenkreisen.

"Mylan und Esteve bekommen insgesamt 50 Millionen Dollar im Rahmen der Vereinbarung mit Schwarz Pharma", hieß es aus den Kreisen. 37,5 Millionen Dollar entfielen auf Mylan, 12,5 Millionen Dollar auf Esteve, hieß es weiter. Schwarz Pharma wollte die Angaben nicht kommentieren.

Das im MDAX < MDAX.ETR > gelistete Familienunternehmen Schwarz Pharma hatte zuvor berichtet, sich mit den Unternehmen im Patentstreit um das Magenmittel Omeprazol auf einen Vergleich geeinigt zu haben. Das Unternehmen hält an seiner Prognose fest und erwartet für 2004 unverändert ein Umsatzvolumen von 800 bis 850 Millionen Euro und einen "marginal positiven" Jahresüberschuss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%