Kriegsverbrechen im Kosovo
Milosevic-Prozess weiter unterbrochen

Der Prozess gegen den früheren jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic vor dem UN-Tribunal in Den Haag ist weiter unterbrochen.

dpa DEN HAAG. Der Angeklagte leide noch immer an einer fiebrigen Erkältung, teilte das Tribunal am Montag mit. Bereits in der vergangenen Woche waren wegen der Erkrankung alle geplanten Sitzungen der Strafkammer ausgefallen.

Milosevic ist am 29. Juni vorigen Jahres aus Jugoslawien an das Tribunal ausgeliefert worden. Seit 12. Februar muss er sich vor den Richtern wegen Kriegsverbrechen im Kosovo Anfang 1999 verantworten. Weitere Anklagen zu den Konflikten in Kroatien und Bosnien zwischen 1991 und 1995 werden folgen. Die Verhandlung wurde bereits im März drei Wochen lang unterbrochen, als sich Milosevic von einer Grippe erholte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%