Kriminalität
Tod nach Computerspiel

Wegen einer Serie verlorener Spiele am Computer hat ein junger Philippiner eine 17 Jahre alte Schulkameradin erschossen, die gegen ihn angetreten war.

HB MANILA. Den Ermittlungen zufolge habe ihn das Mädchen zuvor mit seinen schlechten Spielergebnissen aufgezogen, berichtet die Zeitung "The Star" am Freitag. Daraufhin habe der aufgebrachte Junge eine selbst gebaute Waffe gezogen und der 17- Jährigen in den Kopf geschossen. Der Täter konnte zunächst fliehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%