Krise zwingt Bertelsmann und Sony zum Zusammenschluss
Neuer Musikgigant entsteht

Die Konsolidierung in der internationalen Musikindustrie geht in eine neue Runde: Bertelsmann und Sony legen ihre Musiktöchter zusammen.

hps/and BERLIN/LONDON. Der Gütersloher Medienkonzern und der japanische Elektronikhersteller kündigten am Donnerstag an, die Bertelsmann Music Group (BMG) und Sony Music würden zu einem Gemeinschaftsunternehmen verschmolzen. Doch das ist noch nicht das Ende des Übernahmewettlaufs in der krisengeschüttelten Branche. Auch die Verhandlungen zwischen Warner Music und Emi seien weit fortgeschritten, hieß es gestern in Branchenkreisen.

Sony Music und BMG, derzeit Nummer zwei und Nummer fünf der Branche, schließen nach einer Fusion zur Nummer eins der Branche, Universal, auf. Zu den wichtigsten Interpreten, die Sony Music unter Vertrag hat, gehören Oasis, Michael Jackson und Celine Dion. BMG bringt Künstler wie Britney Spears, Santana und Eros Ramazotti mit in das Gemeinschaftsunternehmen ein.

Die beiden Konzerne teilten mit, eine nicht bindende Absichtserklärung ("letter of intent") sei bereits unterzeichnet, ein endgültiger Vertrag folge binnen zwei Monaten. Bertelsmann und Sony werden an der neuen Gesellschaft, die Sony BMG heißen soll, jeweils 50 % halten. In dem neuen Unternehmen wird das reine Kreativ-Geschäft gebündelt. Ausgeklammert bleiben dagegen die Auslieferung und die Herstellung von CDs sowie die Musikverlage.

"Wir haben erkannt, dass wir auf diesem schwierigen Markt allein nicht bestehen können", sagte BertelsmannVorstandschef Gunter Thielen. BMG-Chef Rolf Schmidt-Holtz bezeichnete die angestrebte Fusion als Durchbruch und "strategische Weichenstellung". Schmidt-Holtz soll dem Aufsichtsrat vorsitzen, Sony-Music-Chef Andrew Lack leitet als Vorstandschef das operative Geschäft. Schmidt-Holtz bleibt Mitglied des Bertelsmann-Vorstands.

BMG hatte zuvor mehrere erfolglose Anläufe unternommen, einen Partner zu finden. Zuletzt scheiterten Gespräche über eine Fusion mit Warner Music.

Seite 1:

Neuer Musikgigant entsteht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%