Krisenbewältigung
Hyundai spaltet Automobilsparte ab

Der angeschlagene Konzern gibt damit dem Druck der Gläubiger nach. Das Unternehmen soll nun umstrukturiert werden.

dpa SEOUL. Der angeschlagene südkoreanische Mischkonzern Hyundai zieht sich aus dem Automobilgeschäft zurück. Die Unternehmensgruppe gab am Sonntag dem Druck von Regierung und Gläubigerbanken nach und legte einen Selbsthilfeplan zur Umstrukturierung vor. Das bestätigte der Sprecher der Finanzaufsichtskommission in Seoul. Damit beendet Südkoreas größter Konzern den seit Mai andauernden Streit mit Regierung und Gläubigern über eine Restrukturierung. Die Produktpalette von Hyundai reichte bisher von Autos über Elektrogeräte bis zu Finanzdiensten.

Nach dem Sanierungskonzept tritt der ehemalige Ehrenvorsitzende und Gründer der Unternehmensgruppe, Chung Ju Yung, 6,1 % seines Aktienpakets von 9,1 % an Hyundai Motor an den Hauptgläubiger, die Korea Exchange Bank, ab. An Hyundai Motor will sich der DaimlerChrysler Konzern mit zehn Prozent beteiligen und dafür 428 Mill. $ (903 Mill. DM/461,7 Mill. Euro) zahlen.

Ferner wird der Bausektor, Hyundai Construction, seine Anteile an Hyundai Merchant Marine und Hyundai Heavy Industries veräußern. Die Unternehmensgruppe erwartet durch die Verkäufe Einnahmen von rund 1,52 Billionen Won (knapp drei Mrd. DM), die die finanziell schwer angeschlagenen Hyundai Construction vor dem Ruin bewahren sollen.

Damit sei der Weg für die Abspaltung des Automobil- und Schwerindustriesektors von der Hyundai Gruppe frei, sagte der Sprecher der Finanzaufsichtskommission. Die Regierung wie auch die Gläubigerbanken begrüßten die Entscheidung Hyundais. Ihre Forderung nach einem Rücktritt der Söhne Chungs aus dem Management könne zu einem späteren Zeitpunkt verhandelt werden, teilte die Regierungsbehörde mit.

In den vergangenen Wochen war der Druck auf die Hyundai-Gruppe wegen Schulden in Höhe von 5,6 Billionen Won (rund 10,8 Mrd. DM) gewachsen. Die Hauptgläubiger hatten Hyundai aufgefordert, bis zum kommenden Samstag einen Selbsthilfe-Plan vorzulegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%