Kritik am "Zwang zur Leibrente": 1,5 Milliarden Euro flossen 2002 auf Riester-Konten

Kritik am "Zwang zur Leibrente"
1,5 Milliarden Euro flossen 2002 auf Riester-Konten

Auf die bis Ende 2002 abgeschlossenen rund fünf Millionen Riester-Renten-Sparverträge sind einschließlich der Förderbeträge knapp 1,5 Milliarden Euro geflossen. Dies hat das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) in einer Untersuchung ermitteln lassen.

HB/dpa. BERLIN. Im Jahr 2008 könnte diese Summe auf knapp elf Milliarden Euro anwachsen, erläuterte der Autor der Studie, Reinhold Schnabel, am Donnerstag in Berlin. Dabei ist eine Verdoppelung der Vertragszahl sowie die im Gesetz bis 2008 vorgesehene Vervierfachung der jährlichen Sparleistung unterstellt.

Er beklagte, dass die spätere Rentenlücke - die sich aus dem in Zukunft sinkenden Rentenniveau ergibt - von der Politik "noch immer klein geredet wird". Dies und der noch immer unzureichende Informationsstand vieler Beschäftigten verhinderten, dass die private Altersvorsorge im breiteren Umfang angenommen werde. Das DIA wird von der Deutschen Bank getragen.

Der Wissenschaftler nannte die Entwicklung im ersten Jahr der Riester-Rente einen "Teilerfolg": Das Ergebnis sei hinter den Erwartungen zurückgeblieben, das Modell aber ausbaufähig, sofern es "Verbesserungen" gebe. Bislang hat der Untersuchung zufolge nur ein Fünftel der Beschäftigten in der Altersgruppe zwischen 20 und 45 Jahren im vergangenen Jahr eine Zusatzvorsorge vereinbart.

Er kritisierte, dass die Riester-Vorsorge mit einem "Zwang zur Leibrente" verbunden sei, das angesammelte Sparkapital am Ende der Laufzeit also nicht kapitalisiert werden kann. Die jährlichen Anträge zur Auszahlung der Förderung seien überdies zu kompliziert, wie hohe Fehlerquoten bei den eingereichten Anträgen zeigten. Besser wäre es, den Förderantrag in die Steuererklärung zu integrieren, meinte Schnabel. Er unterstützte Forderungen der Rürup-Renten-Kommission sowie der Grünen nach Einrichtung von Altersvorsorgekonten, womit sich das Modell der Riester-Rente ohne großen Aufwand vereinfachen lasse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%