Kritik wegen fehlendem Gesamtjahresausblick
Analysten bei SAP weiter optimistisch

Die Bankgesellschaft Berlin stuft SAP hoch; Merck Finck bestätigt die Einschätzung des Softwareherstellers als "Outperformer".

ddp/vwd/rtr BERLIN/LONDON. Die Bankgesellschaft Berlin hat die Aktien von SAP von "Reduzieren" auf "Halten" hochgestuft. Wie die Analysten am Freitag in Berlin mitteilten, sind "die weit besser als erwartet ausgefallenen Zahlen" für das erste Quartal des Jahres 2001 dafür bestimmend. Die Experten kritisierten allerdings, dass der Softwarekonzern keinen Ausblick für das Gesamtjahr gegeben habe.

Das Bankhaus Merck Finck in München wiederholte seine Einstufung von SAP als "Outperformer", da die vorgelegten Vierteljahreszahlen seine Einschätzung bestätigten. Die Lizenzeinkünfte aus den USA hätten zwar etwas enttäuscht, seien aber auf Grund des schwierigen US-Wirtschaftsklimas verständlich. Da SAP für die ersten drei Quartale 2001 ebenfalls optimistisch sei, blieben die Münchener Analysten bei ihrer Prognose von 2,90 Euro Gewinn pro Aktie für das Gesamtjahr.

Die Analysten der Investmentbank ING Barings haben unterdessen das Kursziel für die SAP-Aktie auf 200 Euro von zuvor 160 Euro angehoben und die Aktie weiterhin mit "Kaufen" eingestuft. Zugleich werde die Gewinnschätzung je Aktie für 2001 auf 3,14 Euro von zuvor 3,0 Euro angehoben, teilte die Investmentbank am Freitag mit. Die Gewinnprognosen je Anteilsschein für die Jahre 2002 und 2003 hielt das Bankhaus bei. Europas größter Softwarekonzern hatte am Vortag einen über den Erwartungen liegenden Gewinnanstieg für das erste Quartal mitgeteilt und zugleich ein weiterhin kräftiges Wachstum angekündigt.

Die im Deutschen Aktienindex Dax notierte SAP-Aktie lag am Freitagnachmittag im Handelsverlauf mit 2,25 % im Minus bei 165 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%