Archiv
Krones-Konzern will die 40-Stunden-Woche wieder einführen

(dpa-AFX) Neutraubling - Der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones AG < Krn3.ETR > will zur 40-Stunden-Woche zurückkehren. Sollte es in den derzeit laufenden Verhandlungen mit den Arbeitnehmern keine Einigung geben, würde eine Verlagerung der Produktion ins Ausland nicht ausgeschlossen, sagte Finanzvorstand Hans-Jürgen Thaus am Dienstag. "Wir müssen uns neuen Herausforderungen stellen, um im Vergleich zu anderen Ländern wettbewerbsfähig zu bleiben."

(dpa-AFX) Neutraubling - Der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones AG < Krn3.ETR > will zur 40-Stunden-Woche zurückkehren. Sollte es in den derzeit laufenden Verhandlungen mit den Arbeitnehmern keine Einigung geben, würde eine Verlagerung der Produktion ins Ausland nicht ausgeschlossen, sagte Finanzvorstand Hans-Jürgen Thaus am Dienstag. "Wir müssen uns neuen Herausforderungen stellen, um im Vergleich zu anderen Ländern wettbewerbsfähig zu bleiben."

Das Modell des Vorstands sieht fünf Stunden Mehrarbeit pro Woche vor, die abhängig vom Unternehmenserfolg vergütet werden. "Wir setzen auf die Vernunft der Mitarbeiter", sagte Thaus. Die Abschaffung der 35-Stunden-Woche sei notwendig, um den Produktions-Standort Deutschland voll zu erhalten. "Wenn wir nichts machen, holen uns die neuen EU-Länder und China ein."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%