Kronzeugin der Autoren bekräftigt Aussagen
Juristische Schlappe für Armstrong

Der fünffache Tour-Sieger Lance Armstrong muss mit den gegen ihn erhobenen Doping-Vorwürfen leben. Ein Pariser Richter lehnte es ab, den französischen Verlag Martinière zu einer Gegendarstellung zu zwingen.

HB PARIS. Der US-Amerikaner hatte den Verlag zwingen wollen, seine Ansichten in dem Buch "L.A. Confidential" der Journalisten David Walsh und Pierre Ballester als Beilage mit zu veröffentlichen. Die Autoren werfen Armstrong darin Doping vor.

Der fünfmalige Sieger der Tour de France hat wiederholt abgestritten, jemals gedopt zu haben. Das Buch "L.A. Confidential - Die Geheimnisse des Lance Armstrong" ist am vergangenen Dienstag in Frankreich auf den Markt gekommen. Die Autoren stützen sich auf Aussagen der ehemaligen Armstrong-Pflegerin Emma O'Reilly.

Diese wiederum erhärtete unterdessen im französischen Fernsehen ihre Doping-Vorwürfe gegen ihren früheren Arbeitgeber. Seine einzige positive Doping-Analyse während der Tour de France 1999 sei für Armstrong "durch erfolgreiches Krisenmanagement" ohne Folgen geblieben.

Seite 1:

Juristische Schlappe für Armstrong

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%