"Krumme Geschäfte" und "kaputte Strukturen"
Ex-Nationalspieler: "Ungarns Fußball ist am Boden"

Zoltan Varga prangert die katastrophalen Zustände des Fußballs in Ungarn an. «Da laufen viele krumme Geschäfte», sagte der frühere Bundesliga-Spieler. Zudem würden junge Talente aufgrund «kaputter Strukturen» nicht gefördert.

HB BERLIN. Ungarns Fußball befindet sich nach Einschätzung des früheren Nationalspielers Zoltan Varga im Zustand der Auflösung. «Ungarns Fußball ist völlig am Boden», sagte der 59-Jährige der «Netzeitung». Es fehle an jungen Spielern, «25 Jahre wurde nichts für die Heranwachsenden getan». Begnadete Talente würden wegen der «kaputten Strukturen» nicht gefördert.

Zudem liefen im ungarischen Fußball «viele krumme Geschäfte»: «Es gibt unheilvolle geschäftliche Verbindungen zwischen Spielern, Trainern, Funktionären und dubiosen Beratern, und das alles dient fast ausschließlich dem Erwerb von unsauberem Geld.» Ob Spiele manipuliert würden, wollte Varga nicht sagen.

Die katastrophalen Zustände hätten schließlich auch den bisherigen ungarischen Teamchef Lothar Matthäus offenbar zum Aufgeben getrieben. Der deutsche Ex-Nationalspieler sei mit Visionen gekommen, «aber er wurde desillusioniert», sagte Varga, der zu Beginn der 70er Jahre bei Hertha BSC Berlin spielte. «Wenn er, was sicher ist, geht, hat der ungarische Fußball eine Riesenchance vertan.» Derzeit sieht alles danach aus, dass Matthäus kommende Woche vorzeitig zu Besiktas Istanbul wechseln wird.

«Matthäus hat erkannt, dass er nichts bewirken kann», sagte Varga der «Netzeitung». Funktionäre im ungarischen Fußball-Verband wollten den Deutschen «rausekeln». Dass der Verband die existierenden Talente brach liegen lasse, zerreiße ihm das Herz. Varga, der zuletzt den ungarischen Erstligisten Eto Györ an die Spitze führte, legte vor fünf Monaten sein Amt deprimiert nieder.

Für die fußballerische Zukunft seines Landes macht sich der 59-Jährige keine Hoffnungen: «Für den ungarischen Fußball sehe ich auf Jahre nicht den Ansatz einer Perspektive», sagte er der «Netzeitung» weiter. Am Sonntagabend trifft die deutsche Fußball-Nationalelf in ihrem letzten Testspiel vor der Europameisterschaft auf Ungarn. Das Spiel in Kaiserslautern wird in der ARD live übertragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%