Archiv
K+S in 1. neun Monaten mit Ergebnissprüngen - Prognosen bekräftigt

Der Düngemittelhersteller K+S hat in den ersten neun Monaten des Jahres von der robusten Nachfrage profitiert und sowohl Umsatz als auch Ergebnis deutlich gesteigert. K+S bekräftigte am Montag die Prognosen für das Gesamtjahr. Auch für 2005 sieht die Gesellschaft "günstige Perspektiven".

dpa-afx KASSEL. Der Düngemittelhersteller K+S hat in den ersten neun Monaten des Jahres von der robusten Nachfrage profitiert und sowohl Umsatz als auch Ergebnis deutlich gesteigert. K+S bekräftigte am Montag die Prognosen für das Gesamtjahr. Auch für 2005 sieht die Gesellschaft "günstige Perspektiven".

Im Berichtzeitraum sei das Ergebnis nach Steuern gegenüber dem Vorjahr um rund 34 Prozent auf 111,7 Mill. Euro geklettert, teilte das im MDax gelistete Unternehmen in Kassel mit. Der Umsatz legte um zwölf Prozent auf 1,938 Mrd. Euro zu. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) kletterte überproportional um 37 Prozent auf 132,1 Mill. Euro. Allein im dritten Quartal sei ein Zuwachs von 12,8 Mill. Euro oder 122 Prozent erzielt worden, meldete K+S.

Weiter Hohe Nachfrage Nach Kalidüngemitteln

Alle Kernarbeitsgebiete verzeichneten im Berichtszeitraum beim Umsatz "erfreuliche Zuwächse". Die hohe Nachfrage nach Kalidüngemitteln halte weltweit an, teilte die Gesellschaft mit. Deutliche Preisverbesserungen hätten sich sowohl im Geschäft mit Kali- und Magnesiumprodukten als auch mit Stickstoffdüngemitteln positiv ausgewirkt. Rund die Hälfte des Umsatzanstiegs beruhe auf dem vollständigen Erwerb des Salzherstellers esco.

In den verbleibenden Wochen des laufenden Jahres dürfte die positive Geschäftsentwicklung der Gesellschaft zufolge anhalten. Grund sei insbesondere die weltweit starke Nachfrage nach Kalidüngemitteln. Darüber hinaus werde die vollständige Übernahme der esco zu positiven Umsatzeffekten führen.

Prognosen

Für das Gesamtjahr rechnet K+S beim Ebit weiter mit einer deutlichen Verbesserung. Trotz der höheren Steuerbelastung sieht K+S auch beim Jahresüberschuss eine weitere Verbesserung. Auch für das kommende Jahr bleibt die Gesellschaft "sehr zuversichtlich". Dies gelte, sofern sich die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht signifikant verschlechterten.

K+S erwartet eine anhaltend starke Nachfrage nach Kalidüngemitteln. Darüber hinaus dürften die Kostensenkungsmaßnahmen wirken. Zudem stünden 2005 zusätzliche Produktionsmengen zur Verfügung. Diese dürften die Ertragskraft der Gruppe stärken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%